Bekim H. (43) bleibt im Knast | Erneut lebenslang für Berliner Mädchen-Mörder

Bekim H. (43) bleibt im Knast  | Erneut lebenslang für Berliner Mädchen-Mörder

Bekim H. im Januar 2021 im Gericht (Archivfoto)

Foto: Olaf Wagner Teilen Twittern Senden Von: Anne Losensky 07.10.2022 – 21:27 Uhr

Berlin – Er hätte alles anders machen können, er wollte es nicht: Der Mädchen-Mörder von der Rummelsburger Bucht bleibt im Knast!

Bekim H. (43) hört das Urteil hinter Panzerglas. Gesenkter Kopf, zuckende Finger, die langen Haare wie eine Gardine vors Gesicht gezogen. Er ist enttäuscht. Er hält sich für zu krank für den Knast. Er wollte lieber in die Klinik. Erzwang beim BGH einen neuen Prozess.

Doch das Urteil lautet erneut: lebenslang Gefängnis für die Vergewaltigung und Ermordung einer Schülerin (15) zur Befriedigung des Geschlechtstriebes.

Bekim H. (43) bleibt im Knast  | Erneut lebenslang für Berliner Mädchen-Mörder

Einsatzkräfte im August 2020 in Berlin

Foto: Spreepicture Promo

Richter Bernd Miczajka: „Keine Hinweise auf grundsätzliche psychische Defekte. Er konnte seine Impulse beherrschen.“

13 Jahre in der Psycho-Klinik

▶︎Am 5. August 2020 hatte der Deutsche die Polizei zur nackten Leiche von Odette (Name geändert) am Paul-und-Paula-Ufer (Friedrichshain) geführt. Damals gesagt: „Erschießt mich wie einen beißenden Hund, ich bin nicht besser.“ Als Frauenvergewaltiger saß er bereits 13 Jahre seines Lebens in einer Psycho-Klinik.

Eine Quelle: www.bild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.