Berliner Tannen-Panne! | Weihnachtsbaum zu hoch – Tunnel zu niedrig

Berliner Tannen-Panne!   | Weihnachtsbaum zu hoch – Tunnel zu niedrig

Der Baum wurde vermessen – zu hoch

Foto: spreepicture Teilen Twittern Senden Von: Dirk Böttger 08.11.2022 – 16:08 Uhr

Berlin – „Die Tanne für den Breitscheidtplatz ist im Anflug“ hieß es am Montag noch – am Dienstagmorgen gegen 3 Uhr dann quasi die Bruchlandung!

Kein Jahr ohne Tannen-Panne – es passiert schon wieder!

► In Bohnsdorf wurde am Montag die Tanne für den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz gefällt. Klaus Peters (71) und seine Lebensgefährtin hatten die Kolorado-Tanne (1993 gepflanzt, 22 Meter hoch, Stammumfang 150 Zentimeter) gestiftet.

Berliner Tannen-Panne!   | Weihnachtsbaum zu hoch – Tunnel zu niedrig

Die Tanne liegt auf einem Transporter und wartet auf den Abtransport

Foto: spreepicture

Mehr als zwei Tonnen wiegt der Traum von einem Baum. „Ich bin froh, dass bei der Fällung keine Panne passiert ist“, so der Baumpate vom Stadtrand.

Die passierte dann kurz darauf!

Am Dienstag gegen 10 Uhr sollte die Tanne an der Gedächtniskirche aufgestellt werden. Bis dahin sollte sie auf einem Tieflader mit Spezialkonstruktion liegen, damit keine Äste abknicken.

Neue Route, neuer Antrag

Doch: Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei der Kontrolle des Transportes fest, dass die Tanne vermutlich zu hoch für den Britzer Tunnel ist. Der hat eine Höhe von 4,30 Metern.

Daraufhin rückten die Experten der Autobahnpolizei mit einer speziellen Messstange an. Das Ergebnis: Tieflader samt Tanne 5,20 Meter hoch – ganze 90 Zentimeter zu viel! Das war dann das Aus für den Transport in der Nacht.

Eine Quelle: www.bild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.