Bombenentschärfung in Potsdam: Sperrkreis geräumt

Bombenentschärfung in Potsdam: Sperrkreis geräumt

Ein Krankenwagen verlässt das Baugelände. Mittwoch, 12.05.2021, 11:48

In Potsdam ist der Sperrkreis rund um den Fundort einer 250 Kilogramm schweren Weltkriegsbombe geräumt worden. «Sprengmeister Mike Schwitzke und sein Team vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg haben mit der Arbeit begonnen», teilte die Stadt am Mittwochvormittag auf Twitter mit.

«Der Zustand ist relativ gut», sagte Schwitzke. Er sehe keine Probleme den Zünder auszubauen und vor Ort zu sprengen und «die Bombe, die dann uns nicht mehr gefährlich werden kann, dann hier abzutransportieren». Dennoch habe er Ausrüstung dabei, um den Blindgänger, wenn nötig, zu sprengen.

Im Sperrgebiet befinden sich unter anderem die Staatskanzlei sowie mehrere Ministerien, Landesämter, die Bundespolizei, ein Pflegeheim, das Humboldt-Gymnasium und zwei Kitas. Betroffen von der Evakuierung sind etwa 3000 Menschen.

Eine Quelle: www.focus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.