Corona-Fälle in Brandenburg nehmen wieder leicht zu

Corona-Fälle in Brandenburg nehmen wieder leicht zu

Visualisierung von Covid-19 (Symbolbild) Foto: picture alliance / 360-Berlin

Die Zahl der innerhalb der vergangenen Woche in Krankenhäuser eingewiesenen Covid-19-Patienten je 100 000 Einwohner ist in Brandenburg wieder leicht gestiegen.

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz lag am Donnerstag bei 2,49 nach 1,74 am Vortag, wie das Gesundheitsministerium in Potsdam mitteilte. Die Warnampel zeigt hier aber weiter Grün. Davor war der Wert acht Tage nacheinander gesunken. Am Mittwoch vor Ostern hatte die Inzidenz noch 4,62 betragen und sich damit im gelben Bereich bewegt.

Corona-Fälle in Brandenburg nehmen wieder leicht zu

Auch die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Neuinfektionen zog erneut an. Wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstagmorgen hervorgeht, lag der Wert bei 433,6 nach 369,0 am Vortag. Vor einer Woche waren es 631,7 neue Ansteckungen innerhalb einer Woche je 100.000 Einwohner. Zum Vergleich: Bundesweit erreichte die Wochen-Inzidenz bei den Neuinfektionen laut RKI am Donnerstag den Wert von 720,6 nach 688,0 am Vortag.

Innerhalb eines Tages kamen 4796 neue Corona-Infektionen hinzu, womit die registrierte Gesamtzahl nun bei 741.232 liegt. Am Vortag waren es 4681 neue Corona-Fälle. Außerdem starben in Brandenburg 16 Menschen binnen 24 Stunden im Zusammenhang mit dem Coronavirus, womit hier die Gesamtzahl auf 5514 stieg.

Corona-Fälle in Brandenburg nehmen wieder leicht zu

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.