Deutsche Eishockey Liga: Eisbären Berlin besiegen Augsburger Panther mit 4:3

Deutsche Eishockey Liga: Eisbären Berlin besiegen Augsburger Panther mit 4:3

Berlins Frank Mauer beim Interview. Mauer ärgerte sich über das Ergebnis gegen Frankfurt. Freitag, 13.01.2023, 22:35

Die Eisbären Berlin haben im Abstiegskampf der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen wichtigen Sieg gefeiert. Am Freitagabend gewann der deutsche Meister gegen die Augsburger Panther nach einem 1:3-Rückstand noch mit 4:3 (1:0, 0:3, 2:0, 1:0) nach Verlängerung und hat nun einen Vorsprung von zehn Punkten auf den Tabellen-14. aus Schwaben. Frank Mauer entschied das Spiel in der Overtime. Zuvor hatten Kevin Clark zweimal und Zach Boychuk einmal für die Hauptstädter getroffen.

Vor 13 287 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof steigerten sich die Hausherren nach hektischen Anfangsminuten und gingen in ihrem ersten Powerplay durch ein Tor von Boychuk in Führung. Nun wurden auch die bis dahin harmlosen Gäste gefährlicher und brachten die wacklige Hintermannschaft der Hausherren immer mehr in Schwierigkeiten.

So gaben die Berliner das Spiel im zweiten Drittel durch Abwehrfehler aus der Hand. Ryan Kuffner und Sebastian Wännström drehten das Ergebnis zugunsten der Schwaben, Andrew LeBlanc erhöhte in Überzahl. Doch die Eisbären konnten sich auf ihr starkes Powerplay verlassen: Clark traf im Schlussabschnitt zweimal in Überzahl. So retteten sich die Gastgeber in die Verlängerung und konnten nach Mauers Tor in der 65. Minute sogar noch einen umjubelten Heimerfolg feiern.

Eine Quelle: www.focus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.