Fußball-EM 2022 : Überzeugender 4:0-Auftaktsieg für Deutschland gegen Dänemark

Identische Startelf der Deutschen wie gegen die Schweiz + Spanien schlägt Finnland 4:1 + 70.000 Zuschauer beim Auftaktspiel in Manchester + Mehr im Newsblog

Fußball-EM 2022 : Überzeugender 4:0-Auftaktsieg für Deutschland gegen Dänemark

Lina Magull (r.) erzielt das erste Tor für Deutschland bei dieser EM.Foto: Imago/Sports Press Photo

Die Fußball-Europameisterschaft in England läuft seit dem 6. Juli. Wer den Titel holt, entscheidet sich am 31. Juli. (Alle News gibt es hier in unserem Blog).

  • Ex-Nationalspielerin Tabea Kemme über ihren Roadtrip nach England
  • England, Spanien oder die Niederlande? Das sind die Favoritinnen des Turniers
  • Seltsame Sprachregelung im Fußball: Weg mit der Frauen-EM!

Please click Activate to see the social media posts.
Learn more about our data protection policy on this page
Aktivieren Neueste zuerst Redaktionell Neueste zuerst Älteste zuerst Highlights See latest updates Neuen Beitrag anzeigen Neue Beiträge anzeigen Kein Beitrag vorhanden Lina Magull wird zur besten Spielerin des Spiels gewählt, völlig verdient.

Abpfiff in Brentford, Deutschland gewinnt mit 4:0

Deutschland gewinnt hochverdient gegen die Zweitplatzierten der letzten EM, Dänemark. Ein beeindruckender Auftritt des Teams von Voss-Tecklenburg, der die meisten Zuschauenden euphorisch gestimmt haben dürfte für den weiteren Verlauf des Turniers. Gelb-Rot für die Dänin Kathrine Møller Kühl kurz vor Schluss. Eine etwas harte Entscheidung der Unparteiischen.

4:0 für Deutschland durch Popp!

Was für eine Geschichte für Alexandra Popp. Lange Zeit war nicht klar, ob sie es nach einer Verletzung rechtzeitig schaffen wird, für die EM fit zu sein. Doch sie schaffte es und beweist nun eindrucksvoll ihre Effektivität vorm Tor.

3:0 für Deutschland, Lattwein ist die Torschützin

Voss-Tecklenburg hatte die Qualität der Bank angekündigt und sollte Recht behalten. Die eingewechselte Lena Lattwein trifft nach einem Standard, natürlich. Oberdorf steigt nach einem Freistoß hoch und legt per Kopf nach links auf Lattwein ab, die die Kugel ins linke Eck einschießt. Die letzten fünfzehn Minuten brechen an.

Fast das 3:0! 

Jule Brand wird auf links geschickt und dribbelt mit Tempo in den Strafraum. Ihr Abschluss wird geblockt und prallt zu Svenja Huth rechts im Strafraum. Huth trifft flach ins kurze Eck, wird aber von der Linienrichterin zurückgepfiffen, Abseits.

Deutschland wechselt ein viertes Mal. Linda Dallmann ersetzt die starke Magull im offensiven Mittelfeld.  Der zweite Treffer ist enorm wichtig für das deutsche Team. Auch wenn Dänemark bisher nur selten vor das Tor von Merle Frohms kam, haben sie mit Pernille Harder eine Spielerin in ihren Reihen, die zu jedem Zeitpunkt in der Lage ist, ein Tor zu schießen.

Voss-Tecklenburg wechselt ebenfalls drei Mal

Lena Lattwein ersetzt positionsgetreu Sara Däbritz im defensiven Mittelfeld. Jule Brand kommt für Klara Bühl in die Partie und auch Kapitänin Alexandra Popp bekommt ihre Spielminuten. Schüller verlässt dafür den Platz.

Schüller per Kopf zum 2:0

Die zweitgefährlichste Kopfballspielerin dieser EM schlägt zu. Nach einer Ecke von Magull trifft Lea Schüller und profitiert dabei von einem Fehler der Torwärtin. Deutschland präsentiert sich heute sehr gefährlich bei Standards.

Fußball-EM 2022 : Überzeugender 4:0-Auftaktsieg für Deutschland gegen Dänemark

Lea Schüller köpft das 2:0.   Bild: Imago Der dänische Trainer Lars Söndergaard reagiert und bringt gleich drei neue Spielerinnen.  Die Deutschen machen da weiter, wo sie vor der Halbzeit aufgehört haben. Dänemark wirkt etwas überfordert und sucht nach Lösungen. Weiter geht’s in Brentford!

Fazit der ersten Halbzeit

Die DFB-Elf brauchte etwas Zeit, um ins Spiel zu finden. Nach 15 Minuten funktionierte das Pressing immer besser und ermöglichte Deutschland einige Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte. Schließlich brachte Lina Magull durch eine Einzelaktion Deutschland verdient in Führung. Dänemark kam durch Signe Bruun zur einzigen guten Chance und kann noch froh sein, dass es hier bislang nur 1:0 steht. 

1:0-Führung für Deutschland durch Magull in der 21. Minute

Einen Moment später macht es Magull besser und bringt die Deutschen in Führung. Sie erobert den Ball und steht frei vorm Tor von Lene Christensen. Aus halbrechter Position schießt die 27-Jährige ins kurze obere Eck. Das deutsche Team hat jetzt klares Übergewicht und setzt die Däninnen mit ihrem Gegenpressing zunehmend unter Druck. Nach einer Balleroberung 20 Meter vorm Tor der Däninnen bringt Svenja Huth eine starke Flanke auf Höhe des Elmeterpunktes. Lina Magull vergibt knapp.  Weitere Beiträge

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.