Gewalttat in Berlin-Friedrichsfelde : Ex-Mann bricht ein und verletzt schwangere Frau mit Hammer am Bauch

Er schlug die Terassentür ein und griff seine Ex-Frau und ihren neuen Partner an. Als sie zu fliehen versuchten, verfolgte er sie.

Gewalttat in Berlin-Friedrichsfelde : Ex-Mann bricht ein und verletzt schwangere Frau mit Hammer am Bauch

Rettungskräfte im Einsatz. (Symbolbild)Foto: Ralph Peters

Ein 37-jähriger Mann soll seine schwangere Ex-Frau in Berlin mit einem Hammer angegriffen haben. Am Samstagabend soll er zunächst eine Terrassentür eingeschlagen haben, um in ihre Wohnung im Ortsteil Friedrichsfelde zu kommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die 30-jährige Frau und ihr 36-jähriger Partner versuchten demnach zu fliehen, doch der Täter soll seine Ex-Frau eingeholt und zu Boden gerissen haben. Mit dem Hammer soll er gegen ihren Bauch und in Richtung Kopf geschlagen haben.

[Sicherheit vor der eigenen Haustür: In unseren Leute-Newslettern aus den zwölf Berliner Bezirken geht es auch oft um die Polizei. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Eine Hausbewohnerin eilte der 30-Jährigen zu Hilfe, sodass es den Frauen gelang, dem Mann den Hammer aus der Hand zu reißen. Die 30-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Der Mann flüchtete aus dem Haus, konnte aber kurze Zeit später festgenommen werden. Gegen den 37-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung, versuchten Schwangerschaftsabbruchs, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs ermittelt.

Gewalt gegen Frauen ist ein Dauerthema. Jeden dritten Tag tötet in Deutschland ein Mann seine Frau oder Ex-Partnerin. Die Zahl der Mordversuche ist dreifach so hoch. 40 Prozent aller Frauen und Mädchen über 16 Jahren erfahren körperliche und/oder sexualisierte Gewalt im Lauf ihres Lebens, 42 Prozent erleben psychische Gewalt.

(dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.