Lernen kostet eben Geld – auch in Berlin

Lernen kostet eben Geld – auch in Berlin

Auf den Schulhof der Gustax-Dreyer-Schule war das Klettergerüst ein halbes Jahr lang abgesperrt – nun wurde es entfernt. Dazu ein Kommentar von B.Z.-Redakteur Uwe Steinscheck Foto: privat/BZ-Montage

Da fehlt ein Klettergerüst. Sicher, man könnte dieses Problem an der Hermsdorfer Gustav-Dreyer-Schule belächeln. Aber bei Licht besehen ist es eher zum Heulen.

Dieser Fall ist symptomatisch dafür, wie in dieser Stadt mit Schülern, mit Schulen umgegangen wird.

Das fängt bei maroden Gebäuden an, geht über hohe Klassengrößen weiter und endet bei einer Digitalisierung auf Steinzeitstufe.

Wann endlich begreifen die Verantwortlichen, dass Bildung kostet, kosten muss?

Wenn wir später mal Ingenieure, Wissenschaftler, IT-Experten haben wollen, die unsere Stadt, die unser Land voranbringen sollen, dann müssen wir in Schule, in Bildung investieren.

Das fängt bei einem Klettergerüst an, geht beim Laptop und stabilem Internet weiter – bis hin zu einem sanierten Schulgebäude, in dem Lernen Spaß macht.

Lernen kostet eben Geld – auch in Berlin

 

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.