Mit Axt Hand fast abgetrennt | Bei diesem Prozess sitzt nur das Opfer im Knast!

Mit Axt Hand fast abgetrennt  | Bei diesem Prozess sitzt nur das Opfer im Knast!

Can Angelo L. wurde bei dem Angriff die halbe linke Hand zerhackt. Nach der geglückten Operation im Dezember 2021 sprach BILD mit ihm

Foto: Charles Yunck Teilen Twittern Senden Von: Anne Losensky 26.09.2022 – 19:03 Uhr

Berlin – Ein Axthieb und die linke Hand war ab – jedenfalls so gut wie: Hauptarterien, Stammnerven, Sehnen, Handwurzelknochen kaputt. Es gleicht einem medizinischen Wunder, dass Can Angelo L. (24) heute sagen kann: „Meiner Hand geht es sehr gut, sie ist vollständig wieder angeheilt.“

Zu verdanken hat er dies den Spezialisten vom Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) in Marzahn. Sie operierten am 16. Dezember 2021 sieben Stunden lang. Trotzdem weigert sich der Masseur Montag, gegen den Mann auszusagen, der ihm damals seine Hand fast abgeschlagen hat! Seine Begründung: „Weil ich mich nicht selbst belasten will!“

Eine Quelle: www.bild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.