Müll-Kater in den Berliner Parks nach den Osterfeiertagen

Müll-Kater in den Berliner Parks nach den Osterfeiertagen

Volle Mülltonnen im Mauerpark – und einiges ging daneben Foto: Olaf Selchow

Auch das schönste Osterwochenende geht einmal zu Ende. Übrig bleibt in den Grünanlagen – so ist das leider in Berlin – jede Menge Müll.

In vielen Parks war an den sonnigen Feiertagen Trubel bis in die Nacht. Man sah Picknickdecke an Picknickdecke, so manche Open-Air-Party.

Müll-Kater in den Berliner Parks nach den Osterfeiertagen

Im Mauerpark war an den Feiertagen in Sachen Open-Air-Party Hochbetrieb (Foto: Olaf Selchow)

Am Dienstagmorgen dann leider der Müll-Kater. Obwohl die BSR und viele Grünflächenämter bereits im Morgengrauen ihre Mitarbeiter zum Großreinemachen losschickten, stapelten sich Pappteller, Pizzakartons, leere Flaschen und gefährliche Scherbenhaufen.

Müll-Kater in den Berliner Parks nach den Osterfeiertagen

An allen Ostertagen und in den Nächten war der Monbijou-Park gut besucht (Foto: David Heerde)

Vor allem der James-Simon-Park zwischen Museumsinsel und Hackescher Markt war nach wilder Partynacht eine riesige Müllhalde.

Müll-Kater in den Berliner Parks nach den Osterfeiertagen

Kronkorken-Parade im morgendlichen James-Simon-Park (Foto: Olaf Selchow)

„Aber in anderen Parks sieht es auch nicht besser aus“, stöhnte ein Mitarbeiter der Stadtreinigung, als er um 6 Uhr mit seinen Kollegen die Frühschicht begann.

Müll-Kater in den Berliner Parks nach den Osterfeiertagen

 

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.