Neuwahl des Landesvorstands : Christoph Meyer bleibt Chef der Berliner FDP

Der erste Präsenzparteitag ohne Corona-Beschränkungen seit 2020 sorgt für Freude bei den Liberalen. Die Neuwahl des Landesvorstands blieb bislang frei von Überraschungen.

Neuwahl des Landesvorstands : Christoph Meyer bleibt Chef der Berliner FDP

Christoph Meyer kandidiert erneut für den Vorsitz der Berliner FDP.Foto: Christoph Soeder/dpa

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Christoph Meyer bleibt Vorsitzender der Hauptstadt-Liberalen. Der erstmals 2018 auf den Posten gewählte Meyer erhielt 84,81 Prozent der Stimmen und steigerte sein Wahlergebnis aus dem Jahr 2020 um knapp fünf Prozentpunkte.

Zu seinen Stellvertreter:innen wurden Daniela Kluckert, Sebastian Czaja und Sven Hilgers gewählt. Kluckert, die seit dem 8. Dezember 2021 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Digitales und Verkehr ist, erhielt 87 Prozent der Stimmen. FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja wurde mit 92,61 Prozent der Stimmen auf den Posten des Co-Chefs gewählt. Sven Hilgers, der bislang Beisitzer im Vorstand war und für die ausscheidende Mathia Specht-Habbel aufrückt, erhielt ebenfalls 86,61 Prozent der Stimmen. Laura Pfannemüller, Schatzmeisterin der Partei, wurde mit 97 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt.

Neben der aktuell noch laufenden Wahl des Landesvorstand beschäftigt sich die Partei am Wochenende mit zahlreichen Satzungs- und Sachanträgen. Unter anderem geht es dabei um die Anpassung der Abgabeordnung von Ortsverbänden an die Landespartei sowie die Zukunft Europas, der Haltung zum Krieg in der Ukraine sowie zur Zukunft der Beruflichen Bildung. Darüber hinaus soll ein zweijährige Grundsatzprogrammprozess unter Leitung des alten und wohl auch neuen Generalsekretärs Lars Lindemann gestartet werden.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Personell deuteten sich im Vorfeld des Parteitags keine entscheidenden Wechsel oder gar Auseinandersetzungen an. Die Wiederwahl von Meyer war ebenso absehbar wie die Wiederwahl von Fraktionschef Sebastian Czaja auf einen der drei Stellvertreterposten. Mathia Specht-Habbel gibt ihren Vorstandsposten auf genau wie Roman-Francesco Rogat, der für die Partei in die Fraktion eingezogen ist. Insgesamt werden sechs der 16 Mitglieder des Landesvorstands ausgetauscht.

In das Gremium aufrücken sollen unter anderem Marlene Heihsel, Anastasia Weimer, Saba Farzan und Marnie Ernst. Sieben der 16 zukünftigen Vorstandsmitglieder sollen Frauen sein. Bis auf Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf werden sämtliche Bezirksverbände im neuen Vorstand vertreten sein.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.