Nur die Hälfte von Merkels Corona-Rede von 2020 : 13 Millionen schalten TV-Ansprache von Scholz ein

Zuerst bei RTL, danach im ZDF und im Ersten: Zusammengenommen war die TV-Ansprache des Bundeskanzlers die meistgesehene Sendung am Sonntag.

Nur die Hälfte von Merkels Corona-Rede von 2020 : 13 Millionen schalten TV-Ansprache von Scholz ein

Sicherte der Ukraine die Unterstützung der Bundesrepublik Deutschland zu. Bundeskanzler Olaf Scholz in seiner TV-Ansprache vom 8….Foto: AFP/Britta Pedersen

Insgesamt fast 13 Millionen Menschen schalteten am Sonntagabend die TV-Ansprache von Bundeskanzler Olaf Scholz zum Jahrestag des Weltkriegsendes in Europa am 8. Mai 1945 ein.

Zuerst hatte der Privatsender RTL die Ansprache mit den vier Kernaussagen der von Scholz geführten Bundesregierung zum Umgang mit der kriegerischen Aggression Russlands gegen die Ukraine ausgestrahlt. Der Kölner Sender übertrug die Rede des Bundeskanzlers in der Nachrichtensendung „RTL aktuell“ ab 18 Uhr 45. Nach Senderangaben verfolgten sie dort 2,63 Millionen Zuschauer.

[Alle aktuellen Nachrichten zum russischen Angriff auf die Ukraine bekommen Sie mit der Tagesspiegel-App live auf ihr Handy. Hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen.]

Danach war die Ansprache, in der Scholz der Ukraine die Unterstützung Deutschlands mit den Worten „Wir verteidigen Recht und Freiheit – an der Seite der Angegriffenen“ bekräftigte, im ZDF ab 19 Uhr 30 zu sehen. 3,4 Millionen Zuschauer verfolgten die Rede im ZDF.

Die meisten Zuschauer im Ersten

Die größte Zuschauerschaft hatte Olaf Scholz in der ARD. Dort lief die Ansprache ab 20 Uhr 20. Die gut achtminütige Sondersendung erreichte im Ersten 6,65 Millionen Zuschauer. Der Ludwigshafener „Tatort“ mit Ulrike Folkerts lag mit 7,51 Millionen Zuschauern nur leicht darüber.  Auch bei “Anne Will” bestimmte die Rede von Scholz die Debatte.

Zum Vergleich. Am 18. März 2020 hatte sich die damalige Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie per Fernsehansprache an die Menschen in Deutschland gewandt.

Dabei bezeichnete sie die Pandemie als „größte Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg“. Je nach Zählweise wurde eine Gesamtzuschauerschaft von 25 bis 30 Millionen Menschen ermittelt.

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.