Oscar Isaac: Marvel-Filme könnten freizügiger sein

Oscar Isaac: Marvel-Filme könnten freizügiger sein

Oscar Isaac Foto: picture alliance / Evan Agostini/Invision/AP

Für US-Schauspieler Oscar Isaac (43) sind Marvel-Produktionen zu verklemmt und könnten gern freizügiger sein.

„Marvel-Filme sollten nackte Genitalien zeigen, mehr so wie in europäischen Produktionen“, sagte der Hollywood-Star („Star Wars“, „Dune“) dem Nachrichtenportal „Watson“.

Oscar Isaac kritisierte, dass die Darstellung von Gewalt in US-Produktionen gang und gäbe sei, beim Thema Nacktheit jedoch Zurückhaltung herrsche. „Das ist so lächerlich. Du kannst überall Leichen zeigen, aber mit Sex-Szenen stößt du auf Ablehnung. Es ist diese bizarre amerikanische Prüderie, die wiederum letztlich dazu führt, dass in diesem Land alles übersexualisiert wird.“

Der in Guatemala geborene Schauspieler und seine Kollegin May Calamawy spielen in der neuen Marvel-Serie „Moon Knight“ ein Liebespaar – zwischen den Charakteren Steven und Layla kommt es in der vierten Episode zu einem unbeholfenen Kuss.

Oscar Isaac: Marvel-Filme könnten freizügiger sein

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.