Reisepass in Berlin beantragen – das müssen Sie beachten

Reisepass in Berlin beantragen: Das müssen Sie beachten

Reisepass in Berlin beantragen - das müssen Sie beachten

Der deutsche Reisepass.

  • FOCUS-Online-Redakteurin Vanessa Huonker

Sonntag, 24.03.2019, 09:54

Reisepass in Berlin beantragen: Wer außerhalb der EU verreisen möchte, benötigt einen Reisepass. Bei FOCUS Online erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu Formularen, Gebühren und zur Bearbeitungszeit.

  • Informationen zum Reisepass
  • Passgesetz

Der Deutsche Reisepass ist der mächtigste Reisepass der Welt. Mit ihm dürfen Sie als einzige Nation der Welt 177 Länder ohne Visum bereisen. Doch auf dem Weg von der Beantragung zur Abholung gibt es einige Dinge zu beachten.

Antragsberechtigung

  • Sie müssen die Deutsche Staatsangehörigkeit besitzen
  • Sie müssen den Antrag persönlich beantragen und deshalb vor Ort erscheinen
  • Ihr Wohnsitz befindet sich in Berlin
    Es sind jedoch auch Ausnahmen möglich: Ein Zweitwohnsitz in Berlin reicht auch aus. Sie müssen in diesem Fall jedoch mehr für den Reisepass bezahlen.
    Wenn Sie in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, können Sie den Reisepass trotzdem beantragen. Nähere Informationen dazu finden Sie hier
  • Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren muss der Reisepass vom gesetzlichen Vertreter gestellt werden. Weitere Hinweise dazu gibt es unter diesem Link

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • biometrisches Passfoto
    Die Anforderungen für dieses Bild können Sie der Foto-Mustertafel der Bundesdruckerei entnehmen.
  • alter Reisepass
    Falls Ihr alter Reisepass noch nicht entwertet wurde, sollten Sie diesen zum Beantragen des neuen mitbringen. Der alte Reisepass wird dann entwertet.
  • Gültiges Ausweis-Dokument
    Das kann der Personalausweis oder Reisepass sein. Die Dokumente müssen jedoch noch gültig sein.
  • Personenstandsurkunde – nur in Ausnahmefällen
    Wenn Sie noch nie einen Personalausweis oder Reisepass hatten,
    wenn die Angaben zu Ihrer Person von den gespeicherten Daten im Melderegister abweichen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie geheiratet haben oder Ihr Name geändert wurde.

Diese Gebühren fallen an:

  • Jünger als 24 Jahre: 37,50 Euro
  • 24 Jahre oder älter: 60 Euro

Hinweis: Berlin ist nicht Ihr Hauptwohnsitz? Dann verdoppelt sich diese Gebühr.

Weitere Optionen:

  • Sie können einen Express-Antrag stellen. Hier fallen jedoch zusätzlich 32 Euro an.
  • Sie können einen Reisepass mit 48 Seiten beantragen. Das kostet jedoch zusätzlich 22 Euro.

Eine Quelle: www.focus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.