Sven Ottkes Patenkind verliert WM-Kampf

Sven Ottkes Patenkind verliert WM-Kampf

Die Spandauerin Nina Meinke ist das Patenkind von Sven Ottke Foto: Getty Images

Es hat nicht sollen sein! Die Berliner Federgewichtlerin Nina Meinke (29) hat in Kopenhagen ihren WM-Kampf (IBF) gegen die ungeschlagene dänische Titelverteidigerin Sarah Mahfoud (32) nach Punkten verloren.

Für Meinke ist es bereits die dritte Niederlage.

Alle drei Punktrichter entschieden sich in einem knappen Fight für die Titelverteidigerin, die nach zwei Jahren wieder im Ring stand.

Meinke führte den Kampf offensiv und setzte auch entscheidende Akzente. Doch die Titelverteidigerin ließ sich davon nicht beeindrucken, konterte stark und übernahm in den Schlussrunden das Zepter.

Mahfoud entzog sich immer wieder geschickt den Attacken der Berlinerin, stoppte deren Aktionen durch Halten bzw. Klammern und gestaltete danach den Kampf zunehmend ausgeglichen.

Tief enttäuscht und traurig zog sich das Patenkind von Ex-Weltmeister Sven Ottke (54) nach dem Urteil zurück.

Sven Ottkes Patenkind verliert WM-Kampf

 

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.