Tödlicher Unfall in Berlin: Jugendliche unter Bus eingeklemmt!

Tödlicher Unfall in Berlin: Jugendliche unter Bus eingeklemmt!

Der Doppeldecker-Bus wurde angehoben

Foto: spreepicture Teilen Twittern Senden Von: dirk Böttger und Larissa Hoppe 11.12.2022 – 00:25 Uhr

Berlin – Schwerer Unfall am Samstagabend in der Hauptstadt. Ein Doppeldecker-Bus erfasste zwei Jugendliche. Die junge Fußgängerin (15) wurde bei dem Unfall getötet, ein weiterer Teenager schwer verletzt.

Das bestätigte ein Sprecher der Polizei am Abend auf BILD-Anfrage. Die Begleitperson der 15-Jährigen wurde lebensgefährlich verletzt, kam ins Krankenhaus.

► Zu dem Unfall kam es in der Lenorenstraße im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Gegen 18.45 Uhr wurde die Feuerwehr zur Unfallstelle alarmiert. Der Bus der Linie M82 hatte zwei Jugendliche erfasst, sie wurden unter dem tonnenschweren Fahrzeug eingeklemmt.

Tödlicher Unfall in Berlin: Jugendliche unter Bus eingeklemmt!

Drei Notärzte und Rettungswagen waren im Einsatz

Foto: spreepicture

Feuerwehrsprecher Rolf Erbe am Abend zu BILD: „Wir fuhren mit 40 Rettungskräften zum Ort.“ Drei Notärzte und Rettungswagen, dazu ein Rettungshubschrauber, für einen schnellen Transport.

Rettungsdienst in Berlin ist oft überlastet

Ein Problem: Die chronische Überlastung der Berliner Feuerwehr und der Rettungssanitäter. Erbe: „Das erste Fahrzeug war ein Notarzt, der 9 Minuten nach Eingang des Notrufs vor Ort eingetroffen ist. Danach kamen Rettungswagen. Der erste war nach 20 Minuten am Ort.“ Die anderen Rettungswagen „haben noch länger gebraucht“. Grund: „Die hohe Auslastung, die wir aktuell übrigens immer noch haben.“ Ein bekanntes Problem, für das Einsparungen im Gesundheitssektor und eine steigende Anzahl unnötiger Notrufe ursächlich sind.

Eine Quelle: www.bild.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.