Unternehmen greift zur „Giftpille“ : Twitter wehrt sich gegen Übernahme durch Elon Musk

Der Onlinedienst will die Übernahme durch Technologieunternehmer Elon Musk verhindern. Dafür sollen die Rechte der derzeitigen Anteilseigner gestärkt werden.

Unternehmen greift zur „Giftpille“ : Twitter wehrt sich gegen Übernahme durch Elon Musk

Elon Musk will Twitter übernehmen.Foto: REUTERS/Dado Ruvic/Illustration

Twitter greift zu Gegenmaßnahmen, um sich gegen eine Übernahme durch Tech-Milliardär Elon Musk zu wehren. Der Plan sieht vor, dass andere Aktionäre zusätzlich Anteile günstig kaufen können, wenn ein Aufkäufer die Marke von 15 Prozent überschreitet. Der Schritt ist eine klassische „Giftpille“, zu der von Übernahmen bedrohte Firmen oft greifen. Die Maßnahme solle für ein Jahr gelten, teilte der Verwaltungsrat am Freitag mit.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Musk hatte am Donnerstag ein Angebot an alle Twitter-Aktionäre bekanntgegeben, Anteile zum Preis von 54,20 Dollar zu übernehmen. Er kaufte sich in den vergangenen Wochen bereits eine Beteiligung von 9,2 Prozent zusammen. Die Anleger an der Börse glauben nicht, dass Musk ans Ziel kommt: Im New Yorker Handel sank der Kurs der Aktie zur Tagesmitte um rund 1,7 Prozent an die Marke von 45 Dollar. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.