Wahl: Mediziner Ritter-Lang neuer Präsident von Turbine Potsdam

Wahl: Mediziner Ritter-Lang neuer Präsident von Turbine Potsdam

Blick auf das Logo Frauen-Bundesliga auf einem Leibchen. Freitag, 11.11.2022, 21:50

Karsten Ritter-Lang ist neuer Präsident von Fußball-Frauen-Bundesligist Turbine Potsdam. Der gebürtige Berliner erhielt auf der Mitgliederversammlung des sechsmaligen deutschen Meisters der Frauen am Freitag im Kongresshotel Potsdam 94 Ja-Stimmen bei zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen. Der 60 Jahre alte Mediziner war der einzige Kandidat.

Die Präsidiumswahl war notwendig geworden, da im Sommer der langjährige Präsident Rolf Kutzmutz im Streit über die Trennung von Trainer Sofian Chahed zurückgetreten war. Vor wenigen Wochen gab auch Vizepräsident Uwe Reher sein Amt auf.

Ritter-Lang übernimmt den aktuellen Tabellenletzten der Bundesliga in seiner wohl schwierigsten Situation. Chaheds Nachfolger Sebastian Middeke wurde nach dem schwachen Saisonstart mit nur einem Punkt aus den ersten Spielen Ende Oktober entlassen, ein neuer Trainer wird noch gesucht. 

Zudem wurde am Freitag bekannt, dass die 2020 geknüpfte Kooperation zwischen Turbine und Hertha BSC im Sommer 2023 nicht verlängert wird, da Hertha eine eigene Frauenfußball-Abteilung aufbauen möchte. Damit fehlt Potsdam jährlich ein sechsstelliger Betrag, der einen gewichtigen Anteil am Etat eingenommen hatte.

Eine Quelle: www.focus.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.